Unsere Vorgehensweise nach dem individuellen Beratungsgespräch:

Wir haben eine neue Methode um Ihnen zu helfen, die wir allein in Deutschland durchführen!

Zur Einleitung der Therapie findet ein Erstgespräch statt:

Bei diesem Erstgespräch werden Zusammenhänge zwischen Ihrer Gesundheitslage in Zusammenhang mit den erfolgten Untersuchungen überarbeitet sowie die Weichen der künftigen infektiologischen, toxikologischen, parasitologischen , zahnärztlichen, und entgiftenden bzw. immunologischen Therapie gestellt.

 

Krankheitswerdegang/ Weitere Therapiegespräche

Was wir bei unseren Patienten durchführen ist eine Langzeit intrazelluläre Therapie gegen subakut rezidivierende Infektionen (monatliche Schaukeltherapie) aus der antiken Infektiologie und eine Antiwurmtherapie, eventuell eine antivirale Therapie, das Entgiftungsverfahren und eine immunologische Therapie aus der antiken Physiologie aus Italien (Di Bella Therapie). Der Patient stellt sich bei einem unserer Ärzte vor und wird beraten und untersucht.

Weitere Therapiegespräche finden im Normalfall dreimal im Jahr statt, um die Fortschritte der eingeleiteten Therapie festzustellen.Damit  wird die Therapie ständig angepasst  und gleichzeitig der Status Quo Ihrer Gesundheitslage durch weitere Gespräche ständig unter Kontrolle gehalten.

Der Patient wird im Laufe des Anamnesegesprächs über die Möglichkeit und Zeiten des Antrags auf Kostenübernahme bei der jeweiligen krankenkasse in Kenntnis gesetzt.